Willits, Grass Valley, Auburn, North Fork American River State Park, California, Kalifornien


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




19. Tag - 21.09.2014 - Sonntag

Wetter: Trüber Sonnenschein, 75°F

Der heutige Plan sah vor, dass wir von Willits nach Grass Valley fahren und dort an der 49er altes Gerümpel suchen und Klaus eventuell am South Yuba River ein wenig goldwaschen kann.

Das Frühstück im Super 8 war das übliche, Waffeln zum selbstbacken, Toast, Bagels, Obst, Pastry und Cereals, aber keine Milch zu den Cereals. Es war auch gar kein Platz für Milch vorgesehen. Sehr seltsam. Wir waren aber zu faul zum fragen, also gab es Bananen zum Frühstück.

Dann fuhren wir über die 101 nach Süden und auf der 20 nach Osten. Der Nebel war zuerst niedriger als wir.





Dann fuhren wir ein Stück weit durch, bis wir wieder Sonne hatten.





Die Strecke führte großteils am Clear Lake entlang, der auch ziemlich niedrigen Wasserstand hatte. Was da rundrum an Motels, Bootvermietungen, Häfen etc. war, war unglaublich. Den See bekam man nur von weitem zu Gesicht, ganz selten, dass mal freie Sicht war.

Calusa war ein ganz nettes Städtchen.













Allerdings machte uns der zunehmende Nebel Sorgen



Noch mehr Sorgen machten wir uns, als wir durch die Lüftung merkten, das ist kein Nebel, sondern Rauch Auweia, Rauch und mein Asthma vertragen sich leider gar nicht. Und das sündteure Best Western ist nicht mehr stornierbar

Wir beschlossen nach Grass Valley zu fahren und die Lage vor Ort zu checken. Der Weg dahin machte keinen Mut





In Grass Valley angekommen stand es in dichtem Rauch, wie der Nebel an der Küste. Wir fuhren zum Best Western und ich ging rein und klagte mein Leid, dass ich mit meinem Asthma hier leider nicht bleiben kann, da das Gift für mich ist und ob man wohl ausnahmsweise trotzdem noch stornieren könnte. War dann zum Glück überhaupt kein Problem, wirklich top!

Wir überlegten dann, wohin wir fahren sollten. Übermorgen müssen wir in Mariposa beim Yosemite sein, also ab nach Süden. Mal sehen wie es in Auburn aussieht.

Von Grass Valley nach Auburn sind es nur 24 Meilen, aber mit jeder Meile wurde die Luft klarer, in Auburn war vom Rauch überhaupt nichts mehr zu merken. Wir fuhren direkt zu unserem Best Western. Hurra, es war ein Zimmer frei und wenn wir ausnahmsweise mal ins Erdgeschoss gehen, auch gleich bezugsfertig. Okay, da wir unser Gepäck loswerden wollten, akzeptierten wir das Erdgeschoss.

Erstmal haben wir im Zimmer Brotzeit gemacht, dann ging es zum North Fork American River zum goldwaschen.

Was war denn hier los Obwohl heute Sonntag war, waren genügend Parkplätze frei. Hier war normalerweise alles dicht zugeparkt, auch die ganze Straße entlang, heute war so gut wie nichts los. Dann sahen wir warum! Dies hier war nun ein Statepark mit satten 10 $ Eintritt, kein Wunder, dass so gut wie niemand mehr hier war. So kann man die ganzen Spaziergänger und Goldsucher, die es hier immer massig gegeben hat, natürlich gut abzocken. Ich zahl ja gerne für Parks, aber quasi 10 $ Eintritt, nur um an den Fluss gehen zu dürfen, fand ich frech. Als ich beim zähneknirschenden bezahlen fragte, wie lange man hier nun schon Eintritt zahlen muss, meinte die auch noch frech, das war schon immer so

Tja, wir waren hier oft, damit aber nun leider das letzte Mal. Aber das wollten wir noch genießen. Klaus hat also goldgewaschen und ich bei B&B entspannt.







Zwischendurch bekamen wir noch ein Aktionprogramm geboten, ein Hubschrauber forderte Leute auf der Brücke auf, diese umgehend zu verlassen.









Gegen 16.30 Uhr brachen wir auf, ein wehmütiger Abschied, hier war es immer schön gewesen. Aber wer weiß, wann wir überhaupt jemals nochmal in diese Gegend kommen würden

Zum Abendessen holten wir uns bei Raleys italienischen Speck, Salat mit Salatdressing und ein frisches Baguette, dazu gab es ein Flascherl Rotwein.

Da die Hose von Klaus aufgrund des rumsitzens auf den Steinen waschen brauchte, musste eine saubere aus dem Koffer, leider verabschiedete sich der Knopf an der Hose. Da Klaus das Nähen bei der Bundeswehr gelernt hatte, nähte er den Knopf auch selbst an. Ich bin handarbeitstechnisch äußerst unbegabt



Morgen und übermorgen würden wir in Mariposa übernachten. Das Feuer war weit genug weg vom Yosemite, aber sehr nahe hier bei Auburn, wo wir die beiden Nächte nach Mariposa verbringen wollten. Also stornierte ich diese beiden Nächte vorsichtshalber. Mal sehen, was wir stattdessen machen.

Infos zum Best Western









1. Tag - 03.09.2014
München - Denver


2. Tag - 04.09.2014
Golden Railroad Museum - Black Hawk


3. Tag - 05.09.2014
Black Hawk - Alma - Dillon


4. Tag - 06.09.2014
Dillon - South Shale Ridge - Grand Junction


5. Tag - 07.09.2014
Grand Junction - West Wendover


6. Tag - 08.09.2014
Bonneville Salt Flats - Historic Wendover Airfield


7. Tag - 09.09.2014
West Wendover - Metropolis - Elko


8. Tag - 10.09.2014
Tuscarora - Patsville - Rio Tinto


9. Tag - 11.09.2014
Elko - Coppins Dude Gold Mine - Tunnel Camp - Lovelock


10. Tag - 12.09.2014
Lovelock - Alturas


11. Tag - 13.09.2014
Alturas - Lava Beds NM - Klamath Falls


12. Tag - 14.09.2014
Klamath Falls - Crater Lake - Springfield


13. Tag - 15.09.2014
Springfield - Newport


14. Tag - 16.09.2014
New Port - Silver Falls SP - Salem


15. Tag - 17.09.2014
Salem - Quartzville - Creswell


16. Tag - 18.09.2014
Creswell - Cottage Grove Bridge Tour - Bohemian - Roseburg


17. Tag - 19.09.2014
Roseburg - Prairie Creek Redwoods SP - Eureka


18. Tag - 20.09.2014
Eureka - Avenue of the Giants - Willits


19. Tag - 21.09.2014
Willits - Grass Valley - Auburn


20. Tag - 22.09.2014
Auburn - Mariposa


21. Tag - 23.09.2014
Merced River - Yosemite NP


22. Tag - 24.09.2014
Mariposa - Pinnacles NP - Monterey


23. Tag - 25.09.2014
Highway Nr. 1 - Marina


24. Tag - 26.09.2014
Marina - Golden Gate Bridge - Petaluma


25. Tag - 27.09.2014
Bodega Head - Bodega Bay


26. Tag - 28.09.2014
Petaluma


27. Tag - 29.09.2014
San Francisco - München