Lovelock, Nevada - Alturas, California


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




10. Tag - 12.09.2014 - Freitag

Wetter: Heiß, 88°F

Um 6.30 Uhr fuhren wir los. Zum Frühstück gab es nur pappige Teilchen, ich habe zwei Cinnamon Rolls für Klaus mitgenommen, die hat er später unterwegs gegessen.

In Fernley fuhren wir kurz vom Highway, um uns bei Subway ein Sandwich zu holen.

Weiter durch Wadswort Richtung Norden.



Es ging auf der 447 am Pyramid Lake entlang. Für genauere Erkundungen hatten wir nun leider keine Zeit mehr, der neue Plan sah vor, heute nach California zu wechseln und dann morgen weiter nach Oregon.











Snoopy Rock



In Empire wurden wir von Shrek begrüßt







Weiter ging es nach Gerlach













Bevor wir die Grenze zu California überquerten, haben wir noch unsere Sandwiches gegessen, wer weiß, ob nicht eine Kontrolle kommt und diese dann unter landwirtschaftliche Produkte eingeordnet werden, zumindest das L und T vom BLT





In CA fuhren wir erstmal durch rein landwirtschaftliches Gebiet. Die erste größere Ortschaft war Cedarville, nett anzusehen







Gut, dass er nicht lesen kann













Und ein Postamt gab es auch, also endlich mal Briefmarken gekauft. So wie mich die ansah und die Kundschaft genauso, verkaufen die nicht viele Briefmarken für Postkarten nach Deutschland oder Europa in dieser Gegend

Wir wechselten auf die 299 und durchquerten ein großes Skigebiet, das wollten wir uns noch näher ansehen. Einsam und verlassen lag der Skilift da, bei dieser Hitze ein seltsamer Anblick











Wir sahen eine weitere Abfahrt, die wir der Neugier wegen genommen haben. Der Weg führte in einen Wald und wir querten ein Bacherl. Hier wäre genau der richtige Ort, um den Sand zu waschen, den Klaus in Idaho Springs unterhalb einer Goldmine mitgenommen hatte. Wir hatten Zeit, also gesagt getan. Klaus kümmerte sich um seinen Dreck und ich machte es mir mit B&B bequem





A bißl unheimlich war es hier im Wald schon, immer wieder seltsames Knacksen und Knistern zwischen den Bäumen. Ich schaute mich immer wieder um, ob nicht ein Bär des Weges kommt, sind ja hier die Bear Mountains Ich saß da so und hab gelesen, als es hinter mir wieder knackste, ich drehte mich um und sah drei riesige pelzige Viecher Vor lauter Schreck bin ich aufgesprungen, ich dachte, das sind Elche oder sowas Die drei Viecher haben mich gesehen und sind panikartig zurück in den Wald, es handelte sich um harmlose Kühe, was machen die denn im Wald Harmlose Murmels erschrecken

Nachdem Klaus seinen Dreck durch hatte ging es weiter nach Alturas. Dank der Rindviecher mit ein paar grauen Haaren mehr am Kopf



Beim einchecken im Best Western wurde mir eröffnet, dass die Zimmer oben keinen Kühlschrank und Mikrowelle haben, nur unten. Wir entschieden uns trotzdem für oben, lieber mit Eiswürfeln kühlen, als das Getrampel über uns. Dieses Best Western war eh ein sehr hellhöriger Holzbau, sogar die durchgehende Veranda vor den Zimmern war komplett aus Holz, man hörte jeden Schritt. Ansonsten war es ein sehr schönes Motel mit vielen Blumen, sehr gepflegt



Der Pool lag zwar direkt an der Straße, aber durch eine hohe Mauer war es recht ruhig und soviel Verkehr ist hier auch nicht. Außer ein paar alten Leutchen war niemand hier, die Liegen waren recht bequem.



Ich schaute gleich mal bei Around Me und Tripadvisor, was es hier so zu essen gibt. Wir hatten Lust auf mexikanisch. Es gab sogar einen, El Aguila Real, eine Straße weiter, mit 3,5 Sternen, den wollten wir ausprobieren.

Naja, nothing to write home about. Die Magaritas waren nett "verpackt", aber zuwenig Tequila



Ich bekam das falsche Essen serviert und es schmeckte nur durchschnittlich, eher sogar darunter





Zurück im Best Western spülten wir erstmal mit ordentlich Tequila nach Dann suchten wir für morgen ein Hotel in Klamath Falls, puh, ziemlich teuer dort. Best Western 116 $, Holiday Inn Express 106 $. Da sah ich, dass das Holiday Inn Express nur 5000 Punkte kostet, das kann ja gar nicht wahr sein. Also sofort zugeschlagen und tatsächlich haben wir es für 5000 Punkte bekommen

Infos zum Best Western









1. Tag - 03.09.2014
München - Denver


2. Tag - 04.09.2014
Golden Railroad Museum - Black Hawk


3. Tag - 05.09.2014
Black Hawk - Alma - Dillon


4. Tag - 06.09.2014
Dillon - South Shale Ridge - Grand Junction


5. Tag - 07.09.2014
Grand Junction - West Wendover


6. Tag - 08.09.2014
Bonneville Salt Flats - Historic Wendover Airfield


7. Tag - 09.09.2014
West Wendover - Metropolis - Elko


8. Tag - 10.09.2014
Tuscarora - Patsville - Rio Tinto


9. Tag - 11.09.2014
Elko - Coppins Dude Gold Mine - Tunnel Camp - Lovelock


10. Tag - 12.09.2014
Lovelock - Alturas


11. Tag - 13.09.2014
Alturas - Lava Beds NM - Klamath Falls


12. Tag - 14.09.2014
Klamath Falls - Crater Lake - Springfield


13. Tag - 15.09.2014
Springfield - Newport


14. Tag - 16.09.2014
New Port - Silver Falls SP - Salem


15. Tag - 17.09.2014
Salem - Quartzville - Creswell


16. Tag - 18.09.2014
Creswell - Cottage Grove Bridge Tour - Bohemian - Roseburg


17. Tag - 19.09.2014
Roseburg - Prairie Creek Redwoods SP - Eureka


18. Tag - 20.09.2014
Eureka - Avenue of the Giants - Willits


19. Tag - 21.09.2014
Willits - Grass Valley - Auburn


20. Tag - 22.09.2014
Auburn - Mariposa


21. Tag - 23.09.2014
Merced River - Yosemite NP


22. Tag - 24.09.2014
Mariposa - Pinnacles NP - Monterey


23. Tag - 25.09.2014
Highway Nr. 1 - Marina


24. Tag - 26.09.2014
Marina - Golden Gate Bridge - Petaluma


25. Tag - 27.09.2014
Bodega Head - Bodega Bay


26. Tag - 28.09.2014
Petaluma


27. Tag - 29.09.2014
San Francisco - München