Laughlin - Christmas Tree Pass - Nelson - Nelsons Landing - Eldorado Canyon - Golden Nugget Casino


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates





11. Tag - 09.05.2010 - Sonntag

Wetter: 85°F und sonnig, später stürmisch

Heute standen wir bereits um 7.30 Uhr auf. Nach einem wiederum mäßigen Frühstück fuhren wir los Richtung Laughlin. Und dort auf die 163. Nach kurzer Zeit kommt rechts die Abzweigung zum Christmas Tree Pass. Den wollten wir heute endlich mal fahren.



Die Strecke war sehr schön, tolle Felsenformationen.



Ein Raketenwurm





















Sogar den Christmas Tree haben wir gefunden







Auf diese orangen Knäuel stossen wir seit Jahren im Südwesten. Wer kann mir sagen, was das ist?



Wir waren insgesamt ca. 1,5 Stunden unterwegs. Kurz vor Ende der Road sahen wir etwas auf der Straße liegen.



Im vorbeifahren sahen wir, daß es eine kleine Schildkröte war, die auf dem Rücken lag und mit den Beinchen strampelte. Natürlich drehten wir sofort um. Ich stieg aus und hob die Kleine hoch.





Am unteren Panzer hatte sie eine kleine Verletzung, aber wohl nicht schlimm, so wie sie mit den Beinchen strampeln konnte. Ich gab sie Klaus und der setzte sie unter einen Busch mit frischen Blumen daneben. So hatte sie Schatten und gleich was zum fressen.



Wir fuhren weiter und kurz danach sahen wir eine Echse mitten auf der Straße. Wir drehten um und ich stieg aus, um sie zu fotografieren. Sie hielt total still.



Nach toll, wenn da ein Auto kommt, fahren die sicher drüber. Und schon kam eines. Klaus stieg wieder ein und rangierte unser Auto so, daß die anderen genügend Abstand zu der Echse lassen mußte.

Danach nahm Klaus einen Wanderstock und stubste die Echse an.



Keine Reaktion, er schob sie regelrecht auf dem Boden hin und her. Die war doch nicht tot, das würde man doch sehen, aber sie rührte sich keinen Millimeter.

Plötzlich gab sie Gas, aber wie, so schnell konnte ich den Foto gar nicht hochreißen und weg war sie Prima, Ziel erreicht

Weiter ging es. Wir wollten heute nach Nelson, ein Tip von Billes Website Ich hatte mir vorab die Daten aus Topo ausgedruckt. Aber als wir bei den entsprechenden GPS-Koordinaten ankamen, an der die Gravelroad abgehen sollte, ging keine Straße weg, was war das denn Wir fuhren als erstmal weiter. Ca. 6 Meilen später ging rechts eine Straße weg und der nächste gespeicherte Wegpunkt von mir war exakt 5 Meilen in der Richtung, in die die Straße führte. Also nahmen wir diese.

Die Strecke war gut zu fahren, überall blühten Blumen, herrlich war das hier.







Dann erreichten wir sogar alte Minenüberreste, hurra





Kurze Zeit später fuhren wir durch Nelson und weiter zu Nelsons Landing und zum Eldorado Canyon.







Mittlerweile war der Sturm schon dermaßen heftig, daß an aussteigen oder gar zum Wasser runtergehen nicht mehr zu denken war Außerdem hatte es über 90°F.

Wir überlegten kurz den Eagle Wash zu fahren.





Allerdings hatten wir heute keine Lust mehr und der Sturm war auch so nervig, der aufgewirbelte Staub war unangenehm. Wir fuhren also zurück nach Nelson, wo wir noch einige Bilder knipsten. Sehr schön, hat uns prima gefallen. Hier eine kleine Auswahl der Bilder:









Diese Maschine hat mir besonders gefallen















Alle Bilder von Nelson gibt es hier

Dann ging es direkt zurück nach Laughlin und dort ins Golden Nugget. Da es bereits 16.00 Uhr war konnten wir problemlos einchecken. Heute bekamen wir ein Zimmer im EG, nun haben wir alle 4 Stockwerke durch.

Wir machten uns frisch und gingen um 16.30 Uhr ins Casino. Wir entdeckten zwei Star Trek Automaten und schon saßen wir. Und zwar 1,5 Stunden. Immer wieder haben wir gewonnen Klaus hat 3 x den mittleren Jackpot über jeweils 19 $ geholt Dann ließ der Geldsegen nach und wir gingen zum Deli und aßen jeder 2 Hot Dogs.

Dann wanderten wir von Automat zu Automat. Immer wieder mal erwischten wir einen guten, der spuckte. Um 22.00 Uhr mußten wir aber Schluß machen, da wir morgen früh raus mußten. Ich hatte von meinen ersten 10 $ noch 3 $ übrig und Klaus hatte 20 $ auf den Kopf gehauen. Wir hatten 5,5 Stunden jede Menge Vergnügen

Infos zum Golden Nugget









1. Tag - 29.04.2010
München - Denver - Colorado Springs


2. Tag - 30.04.2010
Colorado Springs - Garden of the Gods - Rio Rancho


3. Tag - 01.05.2010
Rio Rancho - San Lorenzo Canyon - Willcox


4. Tag - 02.05.2010
Willcox - Willcox Playa - Tombstone


5. Tag - 03.05.2010
Tombstone - Middle March Road - Tombstone


6. Tag - 04.05.2010
Tombstone - Tucson


7. Tag - 05.05.2010
Tucson


8. Tag - 06.05.2010
Tucson - Copper Creek Rd. - Wagon Tracks - Apache Junction


9. Tag - 07.05.2010
Apache Junction - Jerome - Watson Lake - Prescott Valley


10. Tag - 08.05.2010
Prescott Valley - Oatman - Kingman


11. Tag - 09.05.2010
Kingman - Christmas Tree Pass - Nelson - Laughlin


12. Tag - 10.05.2010
Laughlin - Excelsior Mine Rd. - Ibex Springs - Death Valley


13. Tag - 11.05.2010
Death Valley - Barker Ranch - Minietta Mine - Death Valley


14. Tag - 12.05.2010
Death Valley - Telephone Canyon - Tucki Mine - Argenta Mine - Journigan's Mill -Death Valley


15. Tag - 13.05.2010
Death Valley - Valley of Fire - Overton


16. Tag - 14.05.2010
Overton - Moab


17. Tag - 15.05.2010
Gemini Bridges - Secret Spire


18. Tag - 16.05.2010
Chicken Corner


19. Tag - 17.05.2010
Sand Flats Road - Mill Canyon Dinosaur Trail - Halfway Stage Station


20. Tag - 18.05.2010
Moab - Dewey - Cave House - Colorado NM - Grand Junction


21. Tag - 19.05.2010
Little Wildhorse Book Cliffs


22. Tag - 20.05.2010
Grand Junction


23. Tag - 21.05.2010
Grand Junction - Tiger Dredge - Idaho Springs


24. Tag - 22.05.2010
Denver - München