Flug München Charlotte North Carolina Lufthansa


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates


If you want to see Texas, go to North Carolina




1. Tag - 25.04.2013 - Donnerstag

Wetter: Sonnig in München, sonnig in Charlotte

Auf geht's in den Urlaub

Um 7.30 Uhr sind wir los von zuhause. Leider dauerte es nicht lange und wir standen im Stau und das schon auf dem mittleren Ring. Auch ein Wechsel auf die Autobahn brachte nichts, auf der Ostumgehung war genauso Stau. Was war denn heute los? Scheint eine sehr ungünstige Tageszeit für die Anfahrt zum Flughafen zu sein.

Endlich erreichten wir die Ausfahrt Hallbergmoos und hatten noch 5 Minuten Zeit. Der nächste Stau, diesmal am letzten Kreisverkehr. Aber wir haben es geschafft, mit Gongschlag 8.30 Uhr sind wir auf den Hof des Parkservice gefahren

Die Shuttlefahrt führte heute erst zu Terminal 1, dort luden wir 4 schnatternde Damen aus, die einen Ausflug nach London machten, dann waren wir dran und wurden zu Terminal 2 gebracht.

Eingecheckt hatte ich gestern schon online, das Gepäck waren wir nach 5 Minuten los. Auch die Handgepäckkontrolle dauerte nur 5 Minuten.

Nun ging es zum Airbräu frühstücken. Spiegeleier, Speck und Weißbier







Rechtzeitig machten wir uns auf den Weg zum Gate, da es dort nochmal zwei Kontrollen gibt. Und leider war an der ersten Kontrolle eine riesige Schlange. Zum Glück wurde nach kurzer Zeit ein zweiter Schalter aufgemacht. Bei der zweiten Handgepäckkontrolle hatten wir Dusel, wir wurden mit einem netten Servus durchgewunken.

Nun hatten wir noch Zeit und strebten zur Paulanerbar. Hier waren wir ganz alleine. Weil wir so nett waren, bekamen wir unser Weißbier sogar in Gläsern, seit kurzem gab es die Vorschrift Pappbecher auszugeben, weil es eine Rauferei gegeben hatte, bei der Gläser flogen.



Pünktlich wurde geboarded und um 11.25 Uhr sind wir losgerollt.

Als wir die Startbahn erreichten standen wir dort erstmal 10 Minuten, ohne daß etwas geschah. Dann eine Durchsage des Kapitäns, ein Sensor leuchtet. Wir müssen zurück und das prüfen lassen

Also zurück auf's Vorfeld. Dort kam nach 20 Minuten eine Reparaturcrew, nach weiteren 20 Minuten die Durchsage, der Sensor ist über dem Limit, wir bekommen ein neues Flugzeug.

Nun wurden erstmal Getränke und Knabberzeug verteilt.

Kurze Zeit später kam das neue Flugzeug, baugleich, herangerollt und parkte direkt neben uns. Die Crew begann damit das Catering umzuladen, draußen wurde das Gepäck umgeladen.





Nach 1,5 Stunden sind alle Passagiere in Busse gestiegen, einmal um das Flugzeug rum und drüben wieder eingestiegen.

Nun konnte es endlich losgehen, exakt auf die Sekunde mit 3 Stunden Verspätung sind wir um 14.25 Uhr gestartet.

Nun gab es erstmal einen Campari Orange zum abspannen und dann einen leckeren Rotwein. Zum Essen gab es ein sehr gutes Red Thai Curry.



Danach der obligatorische Brandy.



Insgesamt war es ein sehr ruhiger Flug. Ich vertrieb mir die Zeit mit aus dem Fenster schauen und Musik hören.





Irgendwann kam Klaus von der Toilette zurück und hatte einen Becher in der Hand, nein, er brachte keine Urinprobe mit Unten an der Bar bei den Toiletten, an der auch immer Getränke und Snacks stehen, standen heute Gläser mit Würstchen und daneben Senf. Klaus hat 4 Würstchen eingepackt und einen Becher mit Senf gefüllt. Schmeckte echt lecker, hätte ich nicht gedacht. Leider hab ich erst ein Foto gemacht, als wir schon alles verschlungen hatten.



Die zweite Mahlzeit, die es 2 Stunden vor der Landung gab, bestand aus Leberkäs der mitsamt dem Senf in eine Breze eingebacken war. Schmeckte besser als es aussah





Gegen 17.50 Uhr sind wir endlich in Charlotte gelandet, die letzte Stunde zog sich wie ein alter Kaugummi. Da bucht man einen Flug an die Ostküste und sitzt doch 12 Stunden im Flieger, da hätten wir auch nach LA fliegen können Aber Kompliment an Lufthansa, keine andere Airline hätte so schnell einen Ersatzflieger parat gehabt Und wir hatten ja keinen Anschlußflug, also war es letztendlich egal, wann wir ankommen.

Die Immigration war sehr gut organisiert, vor uns nur 3 Leute. Der Officer war sehr nett, er stellte nur die Frage nach der Dauer des Aufenthaltes. Und scannte 4 Finger der rechten Hand plus das obligatorische Foto.

Auch der Zoll war problemlos.

Wir gingen zur Nationalvertretung direkt im Terminal. Dort wurde problemlos jedes Nein akzeptiert, die Mitarbeiterin war auch sehr froh, daß wir über die Drop Charge Bescheid wußten. Angeblich wissen viele nicht, daß die Einwegmiete beim Vermieter bezahlt werden muß und regen sich darüber auf.

Mit dem Shuttle ging es zum Parkplatz. Dort hatten wir 4 SUVs zur Auswahl, einen neuen Ford Escape, was ist der scheußlich, einen roten Jeep Patriot, einen weißen Kia Sorento und einen VW Tiguan.







Es wurde der Kia, ein schönes Auto und sehr bequem

Bei der Ausfahrt haben wir noch die Kratzer vermerken lassen und ab ging es bei Sonnenschein zu unserem vorgebuchten Best Western.

Das Best Western entpuppte sich als typisches Flughafenmotel, nix berauschendes. Als Diamond Member bekam ich eine Tüte mit 2 Pack Chips und 2 Wasser.





Noch ein kurzer Trip zum Walmart, hier gibt es sogar eine Art Straßenbahn.



Stühle, Bier, Wasser und Cola wanderten in unseren Besitz. Auf der Rückfahrt zum Motel sahen wir einen riesigen Vollmond. Sowas hab ich noch nie gesehen, ich dachte immer das sind Photoshop-Fälschungen, wenn der Mond so riesig knapp überm Horizont hängt. Leider konnte ich ihn nicht fotografieren, da ich keine Kamera dabei hatte. Und vom Motel aus hat man ihn nicht mehr so schön gesehen, außerdem ohne Stativ wurde es nur ein Wackelbildchen.

Noch schnell die Koffer umgeräumt und dann ab in die Heia

Infos zum Best Western









1. Tag - 25.04.2013
München - Charlotte


2. Tag - 26.04.2013
Charlotte - Julian Price Memorial Park - Blowing Rock


3. Tag - 27.04.2013
Blowing Rock - Meridian


4. Tag - 28.04.2013
Meridian - Biloxi


5. Tag - 29.04.2013
Biloxi - Avery Island - Jungle Garden - New Iberia


6. Tag - 30.04.2013
New Iberia - Baytown


7. Tag - 01.05.2013
Baytown - San Antonio


8. Tag - 02.05.2013
San Antonio - Del Rio


9. Tag - 03.05.2013
Seminole Canyon


10. Tag - 04.05.2013
Del Rio - Fort Davis - Alpine


11. Tag - 05.05.2013
Alpine -Terlingua Ranch


12. Tag - 06.05.2013
Big Bend


13. Tag - 07.05.2013
Big Bend


14. Tag - 08.05.2013
Terlingua Ranch


15. Tag - 09.05.2013
Terlingua Ranch - Contrabando Movie Set - Closed Canyon - Big Bend Ranch SP - Fort Leaton - Shafter Ghosttown - Alpine


16. Tag - 10.05.2013
Alpine - Junction


17. Tag - 11.05.2013
Junction - Fort McKavett - Brady


18. Tag - 12.05.2013
Brady - Fredericksburg


19. Tag - 13.05.2013
Pedernales Falls SP


20. Tag - 14.05.2013
Willow City Loop - Luckenbach


21. Tag - 15.05.2013
Fredericksburg


22. Tag - 16.05.2013
Fredericksburg - Atascocita


23. Tag - 17.05.2013
Houston - München