Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Wilderness Camp


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




9. Tag - 05.02.2016 - Freitag

Wetter: Sonnig, 41°C

Heute wollten wir eigentlich länger schlafen. Aber um 5.30 Uhr weckte mich Klaus. Ein Löwe brüllte im Camp, wow, das ist ja der Hammer Unglaublich, wie sich das anhört. Leider sahen wir ihn aus keinem Fenster, rausgehen trauten wir uns nicht. Er brüllte noch eine ganze Weile, so dass wir doch wieder beschlossen früh rauszufahren.

Als wir gegen 6.30 Uhr am Auto waren, sahen wir Spuren neben unserem Fahrzeug. Jacques kam heran und erklärte uns, dass das ein Leopard war, der um unser Auto rumgeschlichen war, direkt unter unserem Schlafzimmer. Ein Löwe und ein Leopard im Camp und keinen haben wir gesehen





Wir beschlossen wieder Richtung Mata Mata zu fahren, da wir dann die Sonne im Rücken hätten. Außerdem wollten wir Eis kaufen. Der Gaskühlschrank bringt bei der Hitze nicht die gewünschte Leistung.

Als erstes sahen wir wieder Giraffen.









Dann einen Schakal







Eine fliegende Riesentrappe, wir hätten ja nie gedacht, dass diese großen Vögel fliegen können.





Gelbschnabel-Toko



Ein Adler





Schakale



Lannerfalke



Dann sahen wir einige Autos an einem Fleck stehen und alle schauten in die gleiche Richtung, wir näherten uns und fragten beim ersten Fahrzeug, was es denn zu sehen gäbe. Eine African Wildcat, uih, klasse

Tatsächlich sahen wir sie dann auch. Sie war weit oben im Gras und ging ziemlich gebückt.











Sie verschwand dann hinter dem Hügel und wir fuhren weiter.

Adler, putzende Gabelracke





Kleines Gnu mit Mama





Pale Chanting Goshawk



Riesentrappe





Dann waren wir auch schon in Mata Mata. Wir haben gleich getankt und im Shop das Eis gekauft.



Nun ging es wieder zurück

Auch auf der Rückfahrt gab es noch einiges zu sehen, nach 4 Stunden waren wir wieder zurück im Camp













Nun gab es erstmal Frühstück, Eier mit Speck

Wir machten es uns auf unserer Terrasse gemütlich und beobachteten wieder Vögel und Squirrel.



Wir beschlossen heute nicht mehr rauszufahren, sondern lieber hierzubleiben. Und das sollte sich auszahlen. Nachdem die anderen Gäste gegen 16 Uhr wieder rausfuhren, blieben wir allein zurück.

Gegen 18.45 Uhr legten wir unsere Wammerl auf den Grill. Da zeigte Klaus plötzlich zum Wasserloch und rief LÖWEN! Woooo? Tatsächlich, da kam ein Löwe anmarschiert, ja gibt's das denn



Und dahinter noch einer und dann noch ein weiteres schönes Männchen.





Wir konnten unser Glück kaum fassen Die anderen fahren draußen im Kreis und wir sehen drei Löwen direkt vor unserer Terrasse am Wasserloch.

















Alle drei standen nebeneinander und schlapperten was das Zeug hielt. Das war wirklich laut

















Einer nach dem anderen hatte genug, nur einer war sehr durstig und wollte gar nicht mehr aufhören.





Dann legten sich die drei in den Schatten.









Es war so witzig, wie sie sich hin- und herdrehten















Alle den Blick nach rechts



Alle den Blick nach links



Es war ein tolles Erlebnis und als sie nach einer halben Stunde verschwanden, waren unsere Wammerl sehr knusprig

Nun kamen alle anderen ins Camp zurück, tja, Pech gehabt.

Die Sonne ging schon unter, als wir endlich zum essen kamen.





Die beiden alten Männer trafen sich heute wieder nebenan, aber man hörte heute so gut wie nichts. Geht doch!

Morgen müssen wir das schöne Urikaruus schon wieder verlassen, wir packten schonmal einiges zusammen.

Dann genossen wir nochmal den Blick auf's Wasserloch.

Bat-eared Fox







Eine Brown Hyaena, braune Hyäne











Infos zum Urikaruus Wilderness Camp









1. Tag - 28.01.2016
München - Kapstadt


2. Tag - 29.01.2016
Kapstadt - Paarl


3. Tag - 30.01.2016
Paarl - Bainskloof Pass - Tankwa Karoo NP


4. Tag - 31.01.2016
Tankwa Karoo NP


5. Tag - 01.02.2016
Tankwa Karoo NP


6. Tag - 02.02.2016
Fahrt Tankwa Karoo NP - Upington


7. Tag - 03.02.2016
Fahrt Upington - Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Camp


8. Tag - 04.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Camp


9. Tag - 05.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Camp


10. Tag - 06.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Grootkolk Camp


11. Tag - 07.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Gharagab Camp


12. Tag - 08.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Bitterpan Camp


13. Tag - 09.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Kieliekrankie Camp


14. Tag - 10.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Kieliekrankie Camp


15. Tag - 11.02.2016
Kgalagadi Transfrontier Park - Kieliekrankie Camp


16. Tag - 12.02.2016
Fahrt Kgalagadi Transfrontier Park - Upington


17. Tag - 13.02.2016
Fahrt Upington - Mokala Nationalpark-Lilydale


18. Tag - 14.02.2016
Mokala Nationalpark


19. Tag - 15.02.2016
Fahrt Mokala Nationalpark - Karoo Nationalpark


20. Tag - 16.02.2016
Fahrt Karoo Nationalpark - Swartberg Pass - Wilderness


21. Tag - 17.02.2016
Wilderness - Knysna


22. Tag - 18.02.2016
Wilderness - Map of Africa - Wilderness Nationalpark


23. Tag - 19.02.2016
Fahrt Wilderness - Agulhas Nationalpark


24. Tag - 20.02.2016
Shipwreck Museum Bredasdorp - Agualhas Nationalpark


25. Tag - 21.02.2016
Fahrt Agulhas - McGregor


26. Tag - 22.02.2016
Faraway Cottage


27. Tag - 23.02.2016
Fahrt McGregor - Franschhoek Motormuseum - Stellenbosch


28. Tag - 24.02.2016
Fahrt Kapstadt - Kap der guten Hoffnung - Chapmans Peak Drive - Flughafenhotel Kapstadt


29. Tag - 25.02.2016
Kapstadt - München