Black Canyon of the Gunnison National Park - East Portal Road - Kinkini Road - Montrose


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates





10. Tag - 06.09.2009 - Sonntag

Wetter: heiß, am Nachmittag 85F

Heute haben wir bis 7.30 Uhr geschlafen. Ein Blick aus dem Fenster überraschte uns, es war bewölkt und sah nach Regen aus Dabei sollte laut Wetterbericht heute der einzige Tag ohne Gewitter sein, soviel zur Wettervorhersage

Also gingen wir erstmal gemütlich im Motel frühstücken. Es gab Eier und Würstl.

Dann brachen wir in Ruhe auf. Je weiter wie Richtung Montrose kamen, desto heller wurde es. Als wir Richtung Black Canyon of the Gunnison abbogen, war schon fast überall blauer Himmel, nur noch einzelne Wolkenfelder zogen herum.

Wir fuhren in den Park, die 15 $ Eintritt sparten wir uns dank Pass.



Als erstes wollten wir den Rim-Drive machen. Am ersten Aussichtspunkt hatten wir leider volles Gegenlicht.









Am zweiten hatten wir dagegen gar keine Sonne mehr Innerhalb einer Viertelstunde hatten sich die Wolken wieder verdichtet, so ein Mist. So beschloßen wir erst ganz ans Ende zu fahren und die Sache von hinten aufzurollen. Gesagt, getan.

Am hintersten Aussichtpunkt konnten wir beobachten, wie die Sonne immer näher kam.





So arbeiteten wir uns von Aussichtspunkt zu Aussichtpunkt wieder nach vorne. Wir hatten immer Sonne und es hatte den Vorteil, daß wir den Menschen entkamen, die in den Park strömten.

Als nächstes ging es zum Dragon Point. Die Aussichtspunkte sind immer nach einer kurzen Wanderung erreichbar.











Der nächste Aussichtspunkt



Hier waren sogar Kletterer in der Wand gegenüber



Wer findet die beiden auf dem Bild?

Hier sind sie rausgezoomt



Am letzten Aussichtpunkt, den wir ansteuerten waren so ein paar narrische Amis, die dauernd brüllten, um ein Echo hervorzurufen und ganz vorne am Felsen rumturnten, was für Idioten Ansonsten war auch hier der Ausblick herrlich.





Dann fuhren wir noch die East Portal Road runter zum River. Wir überwanden in kurzer Zeit 2000 ft Höhe.



Am Fluß angekommen machten wir erstmal Brotzeit und genoßen die Aussicht.





Dann beschlossen wir, da es erst 13.00 Uhr war, noch die Kinkini Road zu fahren, damit wir nicht zu früh am Motel waren. Dort war Eincheckzeit erst um 16.00 Uhr, also würde um 13.30 Uhr wohl noch nichts gehen.

Als wir den Park verließen, braute sich östlich schon wieder ein Gewitter zusammen.



Die Kinkini Road führte durch reines Farmgebiet. Eine Farm nach der anderen mit tollen Häusern.







Dann kamen wir südlich von Montrose auf der 550 raus und fuhren direkt zu unserem Days Inn an der 50.

Wir konnten gleich einchecken. Heute wohnten wir für 0,00 $, da wir wieder einmal Wyndham Punkte eingelöst hatten. Der normale Preis für heute war 98 $, da Holiday Weekend war, wie ich dem Telefonat entnahm, das der Mitarbeiter führte, während er unsere Schlüssel codierte.

Wir bekamen ein Zimmer auf die Rückseite, was ich sehr begrüßte

Dann gingen wir an den Pool. Dieser war toll angelegt.





Dort blieben wir bis 16.30 Uhr. Kurz bevor wir gehen wollten, kamen zwei Amis an den Pool. Diese sind uns schon vorher aufgefallen, da sie bei offener Zimmertür und barfuß weggingen, um Alkohol zu kaufen und dauernd plärrten in ihrem Zimmer. Einer dieser Idioten fuhr sein Auto genau neben den Jacuzzi und drehte die Musik auf. Das ist so typisch für diese Wochenenden wie Memorial Day und Labor Day. Da kommen sämtliche idiotischen Hinterwäldler aus ihren Löchern gekrochen. Das restliche Jahr vegetieren sie irgendwo in ihren Mobile Homes vor sich hin

Wir gingen ins Zimmer, machten uns frisch und fuhren dann zum City Market, wo wir uns jeder einen großen Salat an der Salat Bar zusammenstellten.

Diesen aßen wir dann im Zimmer. Wie immer ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Infos zum Days Inn









1. Tag - 28.08.2009
München - Dallas - Vernon


2. Tag - 29.08.2009
Vernon - Palo Duro Canyon - Amarillo


3. Tag - 30.08.2009
Amarillo - Capulin Volcano - Cokedale - Trinidad


4. Tag - 31.08.2009
Trinidad - Phantom Canyon Road - Cripple Creek


5. Tag - 01.09.2009
Cripple Creek - Shelf Road - Salida


6. Tag - 02.09.2009
Salida - Romley - Alley Belle Mine - Alamosa


7. Tag - 03.09.2009
Alamosa - Great Sand Dunes - Alamosa


8. Tag - 04.09.2009
Alamosa - Bachelor Loop - South Fork


9. Tag - 05.09.2009
South Fork - Lake City - Gunnison


10. Tag - 06.09.2009
Gunnison - Black Canyon of the Gunnison - Montrose


11. Tag - 07.09.2009
Montrose - Ironton - Yankee Girl Mine - Ouray


12. Tag - 08.09.2009
Ouray - Animas Forks - Ouray


13. Tag - 09.09.2009
Ouray - Camp Bird - Longfellow Mine - Ouray


14. Tag - 10.09.2009
Ouray - Farmington


15. Tag - 11.09.2009
Farmington


16. Tag - 12.09.2009
Farmington - Aztec Ruins - Aztec Arches - Farmington


17. Tag - 13.09.2009
Farmington - El Morro - Grants


18. Tag - 14.09.2009
Grants - Deming


19. Tag - 15.09.2009
Deming - Alamogordo


20. Tag - 16.09.2009
Alamogordo - White Sands - Roswell - Brownfield


21. Tag - 17.09.2009
Brownfield - Decatur


22. Tag - 18.09.2009
Dallas - München