Port Elizabeth- Mountain Zebra NP - Middelburg


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




20. Tag - 17.02.1998 - Dienstag

Nach dem Frühstücksbuffet brachen wir auf Richtung Landesinnere. Erst auf die N2, dann auf die N10.

1996 sind wir von Port Elizabeth weiter nach East London und dann durch die Transkei gefahren, damals noch mit Grenzübertritt in und aus der Transkei. Es wurde empfohlen durchzufahren und keinesfalls anzuhalten. Das haben wir auch so gemacht. Aber trotzdem wurden uns in Dörfern Steine nachgeworfen, als man gesehen hat, dass wir Weiße sind. Daher haben wir beschlossen, dass wir uns das nicht nochmal antun und lieber einen großen Bogen durch das Landesinnere fahren.
Ich habe sogar noch etwas im Internet von damals gefunden KLICK

Nach der Durchquerung übernachteten wir in Scottburgh. Dort hatten wir im Cutty Sark ein tolles Zimmer mit Wahnsinns-Aussicht.





Aber zurück zu 1998

Erstes Ereignis des Tages war der Olifantskop Pass. Hier lag ein Laster im Graben, der die Leitplanke durchbrochen hatte. Leider sieht man sowas öfters.

Bis hier war die Landschaft grün, nun wechselte es zu gelbbraun. Wir sahen Strauße, Affen und Störche unterwegs.

Nach Cradock bogen wir ab zum Mountain Zebra National Park. Es waren 12,5 km Sandstraße bis zum Gate.

Im Park ging es erstmal steil bergauf. Oben teilte es sich in Rooigrund und Krankskop. Wir wählten Rooigrund, 14,5 km.

Wir sahen Gnus, Zebras und Böcke, später noch Strauße, mehr Böcke und einen Sekretär.













Dann fuhren wir noch ein Stück die Kranskop-Strecke. Diese war leider völlig ereignislos. Alles in allem ein netter Zwischenstop, wenn man eh dran vorbei kommt. Einen Umweg würden wir dafür nicht fahren.

Im Restaurant haben wir noch 2 Cheese-Tomato-Sandwiches gegessen und ein Black Label getrunken, bevor es weiter ging bis Middelburg.

Dort bezogen wir unser Zimmer im Country Protea Inn, heute heißt es Karoo Country Inn. Das Zimmer war riesig, aber leider nachts laut, wegen der benachbarten Tankstelle.



Im Restaurant haben wir T-Bone-Steak gegessen und eine Flasche Grünberger Stein, bevor wir den Abend in der Bar ausklingen ließen.

438 km waren wir heute unterwegs.









1. Tag - 29.01.1998
München - Zürich - Johannesburg


2. Tag - 30.01.1998
Johannesburg - Klerksdorp


3. Tag - 31.01.1998
Klerksdorp - Kimberley


4. Tag - 01.02.1998
Kimberley - Kakamas


5. Tag - 02.02.1998
Augrabies Falls


6. Tag - 03.02.1998
Kakamas - Springbok


7. Tag - 04.02.1998
Springbok - Lamberts Bay


8. Tag - 05.02.1998
Lamberts Bay - Stellenbosch


9. Tag - 06.02.1998
Kapstadt


10. Tag - 07.02.1998
Weinland - Vier Pässe Fahrt


11. Tag - 08.02.1998
Kap der guten Hoffnung


12. Tag - 09.02.1998
Kirstenbosch Botanical Garden - Boschendal


13. Tag - 10.02.1998
Stellenbosch - Wilderness


14. Tag - 11.02.1998
Wilderness Beach


15. Tag - 12.02.1998
Wilderness - Outshoorn - Wilderness


16. Tag - 13.02.1998
Wilderness - Knysna - Phantom Pass- Wilderness


17. Tag - 14.02.1998
Wilderness - Bloukrans Pass - Port Elizabeth


18. Tag - 15.02.1998
Port Elizabeth


19. Tag - 16.02.1998
Addo Elephant Park


20. Tag - 17.02.1998
Port Elizabeth- Mountain Zebra NP - Middelburg


21. Tag - 18.02.1998
Middelburg - Bloemfontein


22. Tag - 19.02.1998
Bloemfontein - Kingsburgh


23. Tag - 20.02.1998
Crocworld


24. Tag - 21.02.1998
Kingsburgh


25. Tag - 22.02.1998
Kingsburgh - Salt Rock


26. Tag - 23.02.1998
Salt Rock


27. Tag - 24.02.1998
Salt Rock


28. Tag - 25.02.1998
Salt Rock


29. Tag - 26.02.1998
Salt Rock


30. Tag - 27.02.1998
Salt Rock


31. Tag - 28.02.1998
Salt Rock


32. Tag - 01.03.1998
Salt Rock - Ulundi


33. Tag - 02.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


34. Tag - 03.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


35. Tag - 04.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


36. Tag - 05.03.1998
Ulundi - Ladysmith


37. Tag - 06.03.1998
Ladysmith - Suikerbosrand Nature Reserve - Johannesburg - München