Wilderness - Knysna - Phantom Pass - Wilderness


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




16. Tag - 13.02.1998 - Freitag

Nach dem täglichen Frühstücksbuffet fuhren wir in Richtung Knysna. Ca. 10 km davor gab es einen Game Park, den wollten wir uns ansehen.

Wir zahlten 20 Rand und fuhren rein. Bereits nach 50 Metern sahen wir Zebras und Buntböcke. Etwas weiter dann Gnus und weitere Böcke.







Nach der Hälfte des 3 km langen Rundkurses flogen plötzlich mehrere große Bremsen ins Auto Wir haben sofort die Fenster geschlossen und gekämpft, bald waren wir siegreich. Klaus hatte dann die Nase voll, gesehen haben wir auch nichts mehr, also ab nach Knysna.

Dort ging es furchtbar zu, also fuhren wir nach Brenton on the Sea, leider lag das in dichtem Nebel









Also wieder zurück und im Crabs Creek Pub eingekehrt. Dort konnte man schön sitzen und hatte einen tollen Ausblick.



Wir beschlossen über den Phantom Pass nach Wilderness zurückzufahren. Hier gab es einiges zu sehen.















Als wir bei Wilderness rauskamen, hatten wir Glück und eine Dampflok fuhr genau an uns vorbei.







Zurück im Hotel relaxten wir auf dem Balkon, bevor es an die Bar ging. Dort bekamen wir soviel Chips, dass wir beim Essen keine Vorspeise mehr brauchten

So gab es für Klaus Rumpsteak und für mich Schweinefilet.

An der Bar gab es noch einen Absacker und dann schwankten wir Richtung Zimmer.

Um 1 Uhr morgens war draußen plötzlich ein Mordsradau, was ist denn da los

Ein Blick nach draußen zeigte, dass anscheinend eine sehr große Reisegruppe angekommen ist. Es wurde geschrien, Kinder plärrten, Türen wurden zugeschlagen, auf der Wiese vor unserem Balkon wurde geschrien und gelacht. Dann fingen sie auch noch an zu tanzen und singen. Na super

Vor unserer Zimmertür fing einer an zu pfeifen und dann wurde auch noch an unsere Tür geklopft. Um 1.25 Uhr hab ich die Rezeption angerufen und mich beschwert. Der Typ meinte, die reisen morgen wieder ab. Das half uns jetzt aber nichts.

Wahrscheinlich eher aus Zufall als durch den Anruf wurde es ruhiger. Nun konnten wir wieder einschlafen.









1. Tag - 29.01.1998
München - Zürich - Johannesburg


2. Tag - 30.01.1998
Johannesburg - Klerksdorp


3. Tag - 31.01.1998
Klerksdorp - Kimberley


4. Tag - 01.02.1998
Kimberley - Kakamas


5. Tag - 02.02.1998
Augrabies Falls


6. Tag - 03.02.1998
Kakamas - Springbok


7. Tag - 04.02.1998
Springbok - Lamberts Bay


8. Tag - 05.02.1998
Lamberts Bay - Stellenbosch


9. Tag - 06.02.1998
Kapstadt


10. Tag - 07.02.1998
Weinland - Vier Pässe Fahrt


11. Tag - 08.02.1998
Kap der guten Hoffnung


12. Tag - 09.02.1998
Kirstenbosch Botanical Garden - Boschendal


13. Tag - 10.02.1998
Stellenbosch - Wilderness


14. Tag - 11.02.1998
Wilderness Beach


15. Tag - 12.02.1998
Wilderness - Outshoorn - Wilderness


16. Tag - 13.02.1998
Wilderness - Knysna - Phantom Pass- Wilderness


17. Tag - 14.02.1998
Wilderness - Bloukrans Pass - Port Elizabeth


18. Tag - 15.02.1998
Port Elizabeth


19. Tag - 16.02.1998
Addo Elephant Park


20. Tag - 17.02.1998
Port Elizabeth- Mountain Zebra NP - Middelburg


21. Tag - 18.02.1998
Middelburg - Bloemfontein


22. Tag - 19.02.1998
Bloemfontein - Kingsburgh


23. Tag - 20.02.1998
Crocworld


24. Tag - 21.02.1998
Kingsburgh


25. Tag - 22.02.1998
Kingsburgh - Salt Rock


26. Tag - 23.02.1998
Salt Rock


27. Tag - 24.02.1998
Salt Rock


28. Tag - 25.02.1998
Salt Rock


29. Tag - 26.02.1998
Salt Rock


30. Tag - 27.02.1998
Salt Rock


31. Tag - 28.02.1998
Salt Rock


32. Tag - 01.03.1998
Salt Rock - Ulundi


33. Tag - 02.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


34. Tag - 03.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


35. Tag - 04.03.1998
Ulundi - Hluhluwe-Umfolozi Park - Ulundi


36. Tag - 05.03.1998
Ulundi - Ladysmith


37. Tag - 06.03.1998
Ladysmith - Suikerbosrand Nature Reserve - Johannesburg - München