San Antonio, Mission Espada, Espada Aqueduct, Mission San Juan, Mission San Jose, Mission Concepcion, Alamo, Missionen, Texas


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates

San Antonio - Missionen


Website

Karte


Eintritt: frei

Wir starteten mit der südlichsten Mission.



Hier in der Mission Espada waren wir ganz alleine unterwegs.















So sah die Mission zu ihrer Blütezeit aus



und das ist heute noch übrig



Den Glockenturm fand ich besonders malerisch.











Überhaupt strahlte diese Mission eine ganz eigene Ruhe aus.









Unser nächster Weg führte uns zum Espada Aqueduct. Auch hier waren wir ganz alleine.







Ein kurzer Weg in nördliche Richtung brachte uns zur Mission San Juan.



Hier waren schon mehr Leute unterwegs.











Auch hier wieder der Blick auf die Mission, wie sie einmal war



und heute



Kaum zu glauben, daß Ameisen in der Lage sind, solche Trampelpfade in eine Wiese zu ziehen.













Unser Weg führte uns weiter Richtung Norden zur Mission San Jose. Wow, hier war wirklich was los So viele Menschen





Hier gab es leider nur die Version, wie die Mission heute aussieht.







Vor dem schönen Turm stand leider ein scheußlicher Bagger





























Hier gab es auch die Möglichkeit ehemalige Wohnräume zu besichtigen.





























Die vierte Mission, die Mission Concepcion war wieder weniger besucht. Diese gefiel uns wieder sehr gut, richtig malerisch.



















Besonders gefiel uns der kleine Gebets- und Erinnerungsgarten.







Leider auch hier keine Tafel, wie die Mission früher aussah.



Hier noch ein kurzer Film über die Missionen



Die fünfte und letzte Mission ist Alamo, Besuch am nächsten Tag.



Als wir drinnen waren, hab ich gleich mal ein Foto gemacht, da kam flott einer herbeilaufen und klärte mich auf, daß das verboten sei Sorry, wußte ich nicht und den Grund kann ich auch nicht nachvollziehen, aber was soll's. So kann ich ein Foto vom inneren zeigen, wow, toll gell



Wir hatten Alamo ja schon 1999 besichtigt, es ist seither nicht interessanter geworden. Der Garten ist noch immer das beste an allem.









Die früheren Unterkünfte
















































Zurück zur Übersicht