Crater Lake National Park - Oregon


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates

Crater Lake National Park

Nun ging es zum Crater Lake National Park, die Sonne lachte vom Himmel, ideale Bedingungen eigentlich. Aber was mir nicht gefiel war der Rauch, der überall in der Luft hing, das bedeutete nichts gutes

Pinnacles beim Annie Creek





Ein kurzer Stop am Visitor Center des Crater Lake NP, wo ich eine hübsche Tasche für 2,99 $ gekauft habe.

Nächster Stop war an den Vidae Falls.





Auch hier konnte man den Rauch wieder gut erkennen.



Dann erreichten wir den ersten Overlook, von dem man den Crater Lake sehen konnte und es kam so wie befürchtet, über dem See hing der Rauch. Die tolle blaue Farbe wurde mit der Entfernung immer weniger







Jede Menge Hörnchen gab es an den Aussichtspunkten.

















Was für eine Aussicht, ob es die beiden zu schätzen wissen





In dem riesigen Loch im Parkplatz lebten einige der Hörnchen.



Ein Clark's Nutcracker, auf deutsch Kiefernhäher. Er wurde nach dem Entdecker William Clark benannt, der den Vogel bei der Lewis-und-Clark-Expedition am 22. August 1805 zum ersten Mal sah und ihn skizzierte.
Quelle: Wikipedia







Ab und zu konnte man die geniale blaue Farbe dann doch erkennen.





















Auf dem Westloop der Parkroad sah man aufgrund Gegenlicht und Rauch so gut wie nichts.



Wir suchten uns einen Platz am Straßenrand und verspeisten unser Sandwich.

Dieses Moos fasziniert mich immer wieder. Diese frische grüne Farbe ist unvergleichlich.











Ein Crater Lake Trolley fuhr an uns vorbei.



Wir beschlossen den Park zu verlassen und Richtung Springfield aufzubrechen. Am Parkplatz sahen wir den Trolley nochmal, jede Menge Touristen waren an Bord.



Der Crater Lake ist ein Park nach unserem Geschmack, in dem man mit dem Auto von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt gondeln kann. Auch mal schön entspannend.




Zurück zur Übersicht